KINDERGARTEN FREINBERG
Ein Ort zum Spielen, Toben, Wohlfühlen

 

 

 

Startseite

Aktuelles

Chronik

Elternarbeit

Räumlichkeiten

Gruppen

Team

Funktion und Aufgabe

Englisch im Kindergarten

Der "gesunde Kindergarten"

Wichtig zu wissen

Wichtige Termine

Impressum

 

 
 
 

Hallo, liebe Internet-Leser!

 

 

 


KRABBELSTUBE & KINDERGARTEN Freinberg - ein Ort zum Spielen, Toben, Wohlfühlen!


 

Schön, dass Sie wieder einmal reinschauen!

 

 

 

Liebe Eltern!


Ein ganz besonderes Fest im Jahreskreis steht vor der Türe und wir bereiten uns gemeinsam mit den Kindern darauf vor. Muttertagslieder, Karten und besondere Geschenke sind in Arbeit und wir Kindergärtnerinnen müssen oft schmunzeln, wenn die Kinder so über ihre Mamis erzählen.
Von ‚83 Joah iss oit- oder na..13 ‘ über ‚Nojo, am liawan mogs a dreckigs Oawatsgwond oziagn‘ bis hin zu
‚I brauchs einfoch zum owadoa won i net glonga kon‘.
Anstatt dem traditionelle Muttertagsfrühstück haben wir uns etwas ganz Besonderes für euch ausgedacht. Unser Muttertagslied haben wir aufgenommen und hier könnt Ihr es euch anhören.
Wir hoffen, dass die Kinder auch zuhause den Refrain so herzzerreißend singen, wie im Kindergarten.

Liebe Mamis, ihr seid etwas BESONDERES!
Lasst euch überraschen!

 

 

Muttertagslied zum Anhören

 


        Eine Mama wie die meine

(Melodie: Rote Lippen soll man küssen... von Cliff Richard)

 

1)       Eine Mama wie die meine findest du nirgends auf der Welt.

                      Auf der ganzen Welt gibt’s keine, die mir so gefällt.

                       Ruf dir heut zu deinem Feste     „Mama“ ganz laut zu

                        Ja die aller, allerbeste, liebste Mama, die bist du.

                         Ref. Da Dap- Dadadap, Dadap- Dadadap, …. Wowowowoo

2)       Eine Mama wie die Meine ist so fleißig und so nett,

                       wäscht und bügelt meine Sachen und bringt mich ins Bett.

                      Ruf dir heut zu deinem Feste     „Mama“ ganz laut zu!

                       Ja die aller, allerbeste, liebste Mama, die bist du.
                       Ref. Da Dap-Dadadap, Dadap- Dadadap, ….
Wowowoo

 

3)       Eine Mama wie die meine  will ich küssen immerzu,

knuddeln, kuscheln fest umarmen, Bussi noch dazu,

Ruf dir heut zu deinem Feste    „Mama“ ganz laut zu!

Ja die aller, aller schönsten Lippen Mama die hast du.

    Ref. Da Dap- Dadadap, Dadap- Dadadap, …. Wowowowoo

 




 

 


 



Gewissenhaft und mit Hausverstand wollen wir unser Covid Präventionskonzept umsetzen und euch darüber informieren. Wir vertrauen darauf, dass ihr Eltern verantwortungsvoll handelt und uns die Kinder nur schickt, wenn sie gesund sind. Natürlich ist im Moment eine ‚Schnupfnase‘ unumgänglich und schließt ein Kind vom Kindergartenbesuch nicht aus.

Bei welchen Krankheitsanzeichen muss ein Kind auf jeden Fall zu Hause bleiben?
Bei akuten, grippeähnlichen Krankheitssymptomen wie…

• Fieber

• trockener Husten

• Hals-oder Ohrenschmerzen

• starke Bauchschmerzen

• Erbrechen oder Durchfall

… ist der Kindergartenbesuch nicht erlaubt.



Die Corona-Ampel gibt uns Orientierungshilfen und Verhaltensregeln. Ihr könnt sie an der Eingangstüre sehen. Wir bitten euch, die angeführten Maßnahmen zu befolgen.
Nach Absprache mit der Gemeinde, erstellten wir folgendes Konzept:

GRÜN: keine Maskenpflicht

GELB: Maskenpflicht in der Garderobe

ORANGE: Kinder werden an der Türe abgeholt

ROT: Maskenpflicht+ Kinder werden an der Türe abgeholt, der Bustransport wird eingestellt, jedoch nur Mittag -und Nachmittag. Am Morgen werden die Kinder auf zwei Partien -also Mäuse und Käfer getrennt - abgeholt. Die Buszeiten ändern sich dann minimal. Wir geben euch Bescheid!



Aktuelle Ampfelfarbe: ROT!!




Wir achten darauf, dass ausreichend gelüftet wird, die Kinder im Bewegungsraum Schuhe/Sausersocken tragen und das Hygienekonzept gewissenhaft umgesetzt wird. Generell wird das gruppenübergreifende Arbeiten reduziert.

Trotz all diesen Vorschriften wissen wir, dass Leben nur gelingen kann, wenn soziale Kontakte gepflegt werden, traurige Kinder auf den Schoß genommen werden und Beziehungen gepflegt werden. Wir geben unser Bestes!

Vielen Dank für euer Verständnis!

 

 

 

 

 

 

Ausgezeichnete Nachbarschaft pflegen die „Omas und Opas“ vom Betreubaren Wohnen aus Freinberg mit „ihren Kindern“ aus dem Kindergarten.

Ein paar nette Worte „über den Balkon“, hin und wieder eine Zeichnung, ein Liedchen beim Spazierengehen - genau diese Gesten sind es, die die gegenseitige Wertschätzung zum Ausdruck bringen.

Da kann auch Corona keinen Strich durch die Rechnung machen.

In dieser Woche brachten wir für die Bewohner ein Gläschen selbstgemachte Löwenzahn-Orangenmarmelade.

Löwenzahn-Orangen Marmelade

·        Ca. 200g Löwenzahnblüten (abgezupft)

·        200ml frisch gepresster Orangensaft

·        Saft von einer Zitrone

·        800ml Wasser

·        500g Gelierzucker 2:1

Blüten mit 800ml Wasser 5 Minuten kochen und den Sud bis zum nächsten Tag stehen lassen. Nun alles absaien und den gewonnenen Saft mit frischgepressten Orangensaft und dem Zitronensaft sowie 500g Gelierzucker (2:1) kochen. Ab in die vorbereiteten Gläser, sofort Deckel drauf und abkühlen lassen.

 

 

 

 

 

 


„Der beste Weg, sich selbst eine Freude zu machen,

ist zu versuchen, dem anderen eine Freude zu machen!“


(Mark Twain)

 

 

 

 

 




 

  

Telefon-Nummern im Kindergarten

 

+43 7713 8102 + DW

 

DW

Name

60

Büro Kindergartenleiterin Meindl Michaela

61

Mäusegruppe

62

Käfergruppe

63

Krabblestube

66

FAX Kindergarten

Email

kindergarten@freinberg.at

 

 

 

 


 

 


 

 

 


www.ooe-kindernet.at

 


 

Zurück zur StartseiteZurück zur Startseite

Kindergarten Freinberg - ein toller Ort für Kinder

Zurück zur StartseiteZurück zur Startseite